AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Leistungen des Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi

 

1. Allgemeines

 

Diese Bedingungen betreffen alle Transaktionen, Verträge und Angebote, sowie Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen dem Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi und dem Kunden zustande kommen bzw. geschlossen wurden. Ausnahmen von Transaktionen, die nicht unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, müssen in schriftlicher Form mitgeteilt werden.

 

2. Erfüllungsort

 

Der Erfüllungsort ist der angegebene Firmensitz Ladylike Nails by Chrissi, oder der durch den Kunden bestimmte Erfüllungsort bei mobilen Aufträgen. Der Dienstleister behält sich jedoch vor, bei mobilen Aufträgen, den vom Kunden bestimmten Erfüllungsort jederzeit ohne Begründung abzulehnen.

 

3. Dienstleistung

 

Ladylike Nails by Chrissi führt seine Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen, sowie nach dem neuesten Standard der Industrie am Kunden aus. Sollten Änderungen der Standards auftreten, wird der Dienstleister dem Kunden noch vor Beginn der Leistung davon in Kenntnis setzen.

 

5. Terminvereinbarung

 

Alle Kunden von Ladylike Nails by Chrissi haben die Möglichkeit direkt im Studio, per Telefon, SMS, WhatsApp oder Facebook Termine auszumachen. Termine werden verbindlich vergeben und müssen eingehalten werden. Sollte seitens des Kunden eine Absage bzw. ein Verschieben eines bestätigten Termins vonnöten sein, muss der Kunde dies rechtzeitig – mindestens 24 Stunden vor dem Termin – über die oben genannten Kanäle mitteilen. Weiter wird der Kunde ausdrücklich gebeten pünktlich zur ausgemachten Uhrzeit zu erscheinen. Der Termin verfällt, sollte der Kunde nicht 15 Minuten nach Termin eintreffen.

 

• Bestandskunden: ◦ Wird der Termin nicht in der oben genannten Frist storniert, so wird Ladylike Nails by Chrissi dem Kunden einen Verdienstausfall von 20%in Rechnung stellen.

 

• Neukunden: ◦ Beim Ersttermin werden vom Kunden persönliche Daten notiert. Für den Ersttermin wird je nach Dienstleistung eine Anzahlung von mindestens 50% berechnet. Die Anzahlung wird als Verdienstausfall bei nicht rechtzeitiger – mindestens 48 Stunden vor dem Termin – oder fehlender Absage einbehalten.

 

• Vorkassekunden: ◦ Nach eigenem Ermessen behält sich Ladylike Nails by Chrissi vor, Kunden als unzuverlässig einzustufen. Hier werden Termine ausschließlich gegen Vorkasse vergeben. Nicht wahrgenommene oder nicht rechtzeitig stornierte Vorkassetermine – mindestens 48 Stunden vor dem Termin – beinhalten eine Stornogebühr von 100%.

 

6. Preise

 

Die Preise für Dienstleistungen und Produkte sind im Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi aufgrund der Kleinunternehmerregelung Endpreise. Eine Preiserhöhung wird einen Monat bevor sie in Kraft tritt bekannt gegeben. Angebote und Rabatte sind nur in dem veröffentlichten Zeitraum gültig. Der Kunde muss direkt im Anschluss der Behandlung bzw. beim Kauf eines Produktes bezahlen.

 

7. Gutscheine

 

Im Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi erworbene Gutscheine können nur dort eingelöst werden. Die Gutscheine gelten ab dem Kauf-/Ausstellungsdatum. Ihre Gültigkeit ist auf 3 Jahre befristet. Die Gutscheine sind nicht gegen Bargeld einlösbar, ein Restguthaben wird mit der darauffolgenden Behandlung verrechnet.

 

8. Zahlungsverzug bei erfolgter Nagelbehandlung

 

Sollte der Kunde die erfolgte Behandlung nicht direkt am Anschluss derselben zahlen bzw. zahlen können, so verpflichtet er sich durch die Anerkennung der AGB's dem Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi ein Schuldanerkenntnis zu unterschreiben.

 

9. Persönliche Daten und Privatsphäre

 

Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi weiterzugeben. Diese Daten werden gespeichert, der Dienstleister verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung, unter Berücksichtigung der Datenklausel einzusetzen, und die Daten nicht an Dritte weiterzugeben ohne schriftliche Einwilligung des Kunden.

 

10. Vertraulichkeit

 

Das Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi und seine Angestellten sind verpflichtet, alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechts wegen entschieden, und das Nagelstudio von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wird. 

 

11. Haftung

 

Die Haftung von Ladylike Nails by Chrissi und seinen Angestellten ist ausgeschlossen, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf den vom Kunden gelieferten Informationen beruht, und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische, medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Nagelstudios.

Für Beschädigungen, die durch unsachgemäße Behandlung oder Pflege der Nägel durch den Kunden verursacht wurden, wird keinerlei Haftung übernommen. Im Einzelnen sind das: Abbrechen der Nägel durch fahrlässiges Verhalten, falsches Feilen, vom Kunden selbst durchgeführte Nagelreparaturen (Feilen oder Kleben der Nägel), Behandlung der Nägel durch Dritte, unsachgemäße Behandlung der Nägel ("Knibbeln), z.B. mit Messer, Bohrer, Büroklammer, Nagelschere oder anderen nicht fachgerechten Gegenständen. Für Verletzungen oder Erkrankungen (z.B. Nagelpilz, Entzündungen), die durch unsachgemäße Behandlung der Nägel durch den Kunden oder durch Dritte verursacht wurden, wird keine Haftung übernommen. Das Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi übernimmt keine Haftung bei Verlust oder Zerstörung von persönlichen Gegenständen, die im Besitz des Kunden mit in das Nagelstudio gebracht wurden, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

 

12. Verhalten im Studio

 

Der Kunde verpflichtet sich während seines Besuchs im Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat die Geschäftsleitung das Recht, den Kunden aus dem Studio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.

 

13. Aufsichtspflicht der Eltern

 

Die Aufsichtsperson hat für jeglichen vom Kind verursachten Schaden an der Einrichtung vom Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi, den Produkten etc. zu haften. Auch im Falle einer Verletzung des Kindes trägt das Nagelstudio keine Verantwortung. 

 

14. Beschädigung und Diebstahl

 

Der Kunde haftet gegenüber dem Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi für alle vom Kunden verursachten Schäden nach den gesetzlichen Vorschriften. Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht.

 

15. Garantie

 

Auf dem vom Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi geleisteten Service und auf die verkauften Produkte erhält der Kunde eine Garantie von 7 Tagen, es sei denn, der Kunde hat die Dienstleistung als Nagelmodell erhalten. Die Garantie bezieht sich nicht auf abgebrochene, abgepulte oder abgebissene Nägel, sondern auf die Haltbarkeit und Haftung des Materials (z.B. Liftings). Diese Garantie verfällt wenn:

 

• der Kunde die Nagelmodellage von einem anderen Nagelstudio / Nageldesigner behandeln oder auffüllen lässt;

• der Kunde bei Gebrauch von Chemikalien und scharfen Reinigungsmitteln keine Handschuhe trägt;

• der Kunde die Nagelmodellage unsachgemäß behandelt und / oder entfernt;

• der Kunde dem Hinweis in Notfällen unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen nicht nachkommt;

• der Kunde die Produkte nicht unter Einhaltung der Gebrauchshinweise anwendet. 

 

16. Beschwerden und Reklamationen

 

Sollte der Kunde eine Beschwerde oder Reklamation über den Service bzw. das gekaufte Produkt haben, so muss dies schnellstmöglich, spätestens aber am darauf folgenden Tag nach Erkennen des Reklamationsgrundes der Nageldesignerin gemeldet werden. Das Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi wird innerhalb der darauf folgenden 7 Tage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen. Ist eine Reklamation berechtigt, so hat das Nagelstudio die reklamierte Arbeit ohne zusätzliche Zahlung erneut zu leisten bzw. das reklamierte Produkt zu ersetzen. Sollte die Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt werden, kann über diese auch von einer Schiedsstelle oder Gericht entschieden werden.

 

17. Einverständniserklärung

 

Entsprechend der gesetzlichen Vorschriften und medizinischen Bedenken werden grundsätzlich keine Nagelmodellagen an Minderjährigen unter 16 Jahren durchgeführt.  Gerade bei Minderjährigen kann es trotz sorgfältiger Verarbeitung der Modellage zu Haftungsproblemen, sowie möglichen Entwicklungsstörungen am Nagelbett kommen. Der Naturnagel und das Nagelbett befinden sich immer noch im Wachstum, Pubertät und Hormonschwankungen beeinflussen ebenfalls die Stabilität der Kunstnägel. Ab 16 Jahre darf mit einer Erlaubnis der Eltern/Erziehungsberechtigten eine Nagelverlängerung und/oder Nagelmodellage durchgeführt werden. Die Einverständniserklärung ist beim ersten Besuch im Nagelstudio mit einer Kopie des Personalausweises des Erziehungsberechtigten, im Original mitzubringen!

 

18. Nailart

 

Das Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi Nails stellt Nageldesigns im Studio und auf der Homepagegalerie für den Kunden zur Auswahl bereit, das sind nur Beispiele zur Inspiration und Veranschaulichung. Wenn das Design am Kunden nachgearbeitet wird, kann es zu Abweichungen bezüglich des Aussehens, der Form, Farbe und Wirkung des Designs kommen. Das Resultat kann von der gezeigten Vorlage abweichen. Das Urheberrecht für das Design verbleibt beim Studio bzw. beim Nageldesigner. Sollte der Kunde vom erstellten Design Fotografien anfertigen lassen, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden sollen, bedarf dies der schriftlichen Einverständniserklärung durch das Studio bzw. den Nageldesigner. Bei Zuwiderhandlungen kann das Studio angemessene Ansprüche geltend machen.

 

18. Ansteckende Krankheiten / Infektionen

 

Der Kunde ist verpflichtet das Nagelstudio Ladylike Nails by Chrissi über ansteckende Krankheiten oder Infektionen (HIV, Hepatitis o.ä.) sofort nach Bekanntwerden zu informieren bzw. bei Nachfrage wahrheitsgemäß zu beantworten. Weiterhin verpflichtet sich der Kunde, das Nagelstudio umgehend, aber spätestens vor Beginn der nächsten Behandlung über sonstige Erkrankungen, wie z.B. Nagel- oder Fußpilz, zu informieren.

 

19. Salvatorische Klausel

 

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltliche Regelung, die dem Vertragsziel wirtschaftlich und rechtlich am besten gerecht wird.

Stand: 2020

Quelle: LFnails.de